Perle von Weissenstein

Vor Ort im Rosenpark zu erwerben!

Unsere Containerpflanzen k├Ânnen Sie bei uns im Rosenpark erwerben. Wir freuen uns dort sehr ├╝ber Ihren Besuch!

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verf├╝gbar.

Artikelnummer: 200027775 Kategorien: , , , Schlagw├Ârter: ,

Beschreibung

Die erste deutsche Rosenz├╝chtung: “Perle von Weissenstein” von Daniel Anton Schwarzkopf, von 1773.

Naja, fast… ganz sicher wei├č man nicht, ob dies wirklich noch genau die Rose ist, die damals unter dem Namen gez├╝chtet wurde.

Aber das m├Âchte ich jetzt nicht hier ausdiskutieren, das ist ein weites Feld .

Die heute unter dem Namen “Perle von Weissenstein” gehandelte Rose jedenfalls ist sehr gesund, w├╝chsig und macht einen sehr sch├Ânen gro├čen Strauch; sie ist absolut winterfest. Und ihre Bl├╝ten haben einen sch├Ânen Duft. Wie viele andere sehr stark gef├╝llte Rosen hat auch sie Probleme mit dem ├ľffnen bei Regen.

Aber daf├╝r macht sie auch was her, wenn andere zur├╝ckgefroren sind oder vielleicht von Pilzen angegriffen sind.

Gallica-Rosen geh├Âren zu den ├Ąltesten historischen Rosensorten. Ihre Farbpalette ist die breiteste der historischen Rosen, von (selten) wei├č und hellrosa und pink ├╝ber rosenrot bis zu dunklem Violett. Sie duften stark, sind sehr buschig, meist resistent gegen Pilzkrankheiten und sehr winterhart. Gallicas k├Ânnen gut auf eigenen Wurzeln stehen und produzieren oft Wurzelausl├Ąufer. Die H├Âhe liegt meist zwischen 1,2 m und 1,8 m. Den Strauch direkt nach der Bl├╝te schneiden, im Fr├╝hjahr nur zu lange Neuaustriebe ganz leicht eink├╝rzen. Verj├╝ngungsschnitt: ab dem 3. oder 4. Standjahr die ├Ąltesten Triebe am Boden entfernen. Sonst bis zu einem Drittel der H├Âhe zu einem sch├Ânen, runden Strauch schneiden.

Zus├Ątzliche Information

Klasse