Roseraie de Commer R├╝cksport

23,00

Vor Ort im Rosenpark zu erwerben!

Unsere Containerpflanzen k├Ânnen Sie bei uns im Rosenpark erwerben. Wir freuen uns dort sehr ├╝ber Ihren Besuch!

Beschreibung

Die Roseraie de Commer ist eine tolle gesunde, vieltriebige “neue alte Rose”, die gez├╝chtet wurde von Jean Pierre Vibert II. aus Frankreich. Diese hat nun bei uns im Verkaufsquartier einen Sport, wie ich meine, einen R├╝cksport, gemacht, der einfarbig samtig dunkelviolettrot ist. Ich habe sie veredelt.

Meiner Ansicht nach ist das ein Zeichen, da├č die urspr├╝ngliche Rose so ausgesehen hat und die gestreifte Rose eine Mutation derselben ist, ein sogenannter “Sport”. Es gab im Rosenpark Reinhausen eine Vergleichsfl├Ąche f├╝r die gestreiften alten Rosen k und dort sind eben die einfarbigen Bl├╝ten immer R├╝cksports (die fallen in ihre Ursprungsform zur├╝ck…) aus ihren gestreiften Sports. Aber der Z├╝chter schreibt irgendwo, sie sei kein Sport sondern ein S├Ąmling. Hm…

Aber weil dieser “R├╝cksport” die tolle Wuchsform und die Bl├╝hfreude der “Roseraie de Commer” hat, ist sie eine echte Entdeckung!!

Wir haben sie in den Verkaufscontainern stark zur├╝ckgeschnitten in einem Jahr. Und zu unserer Freude bl├╝hten alle (R├╝ck)sports richtig gut jetzt ein zweites Mal!

 

 

Gallica-Rosen geh├Âren zu den ├Ąltesten historischen Rosensorten. Ihre Farbpalette ist die breiteste der historischen Rosen, von (selten) wei├č und hellrosa und pink ├╝ber rosenrot bis zu dunklem Violett. Sie duften stark, sind sehr buschig, meist resistent gegen Pilzkrankheiten und sehr winterhart. Gallicas k├Ânnen gut auf eigenen Wurzeln stehen und produzieren oft Wurzelausl├Ąufer. Die H├Âhe liegt meist zwischen 1,2 m und 1,8 m. Den Strauch direkt nach der Bl├╝te schneiden, im Fr├╝hjahr nur zu lange Neuaustriebe ganz leicht eink├╝rzen. Verj├╝ngungsschnitt: ab dem 3. oder 4. Standjahr die ├Ąltesten Triebe am Boden entfernen. Sonst bis zu einem Drittel der H├Âhe zu einem sch├Ânen, runden Strauch schneiden.