Wichmoss

16,00

Leider keine weiteren Informationen vorhanden.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 200033862 Kategorien: , , , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Die Moosrosen sind eher eine gemischte Klasse, denn hier finden sich Abkömmlinge z.B. von Gallicas, von Centifolien und auch von Rugosa-Rosen. Gemeinsam haben sie alle das sogenannte „Bemooste“ an Triebenden, Blütenkelchen und Knospen. Das sind Drüsenhaare, die stark nach Harz, gemischt mit anderen Duftnuancen wie Orange oder Zitrone, duften. Sie werden in der Regel zwischen 1 m und ca. 1,8 m groß und müssen regelmäßig einem Verjüngungsschnitt unterzogen werden (ab dem 3. oder 4. Standjahr die ältesten Triebe am Boden entfernen). Meiner Meinung nach gedeihen sie am besten in leichtem Halbschatten. In dieser Gruppe gibt es einige wenige öfterblühende Rosen und sogar einen Rambler (Wichmoss).

Rambler sind große bis riesige kletternde Rosen mit weichen Trieben, die man in Bäume leiten, in großen Obelisken wachsen lassen, oder mit Gerüst an Hauswänden klettern lassen kann. Rambler werden zwischen 3 und 12 Meter hoch. Das hängt meistens auch mit vom Standort ab. Freistehend sind sie immer weniger wüchsig als mit einer Wand im Rücken oder mit Kletterhilfe. Man kann sie in den Schatten pflanzen, wenn sie dann der Sonne entgegen wachsen können. Keine andere Rose weist eine solche Blütenfülle auf wie ein Rambler. Zudem sind sie fast immer Insektenmagneten. Sie blühen in großen Blütentrauben mit meistens einfach bis halbgefüllten Blüten. Wenn man die Gartenpflege lockerer sieht, kann man sich bei Ramblern den Schnitt sparen, vielleicht nur einmal den neuen Trieben Halt geben.

Scroll Up